FAQ – Häufig gestellte Fragen (und Antworten)

Ich habe mir die Mühe gemacht eine Liste mit den am meisten gestellten Fragen und deren Antworten zu erstellen. Diese Liste wird ständig erweitert, falls neue für die Allgemeinheit (und vor allem Neulinge) interessante Fragen auftauchen…

WER ist eigentlich ZeroBOY?
ZeroBOY ist ein non-profit Projekt, Gegründet von einigen Retro-Liebhabern und Nerds im Mai 2016 – Founder ist p!
Wir denken, das Wissen für jedermann von überall aus frei verfügbar sein sollte, daher verlangen wir nichts für den Support oder unsere Tutorials, sowie vielen 3D-Print Modellen… wir sind zu 100% durch Spenden und Artikel aus unserem Shop finanziert, bei dem wir auch versuchen den Preis 1:1 vom Lieferanten/Hersteller an unsere Mitglieder weiterzugeben (+ einen minimalen Aufwandsaufschlag). Wir wollen keine “Produkte” sondern das Wissen und die Leidenschaft den vielen Leuten weitergeben, die damals als Kids stunden vor dem NES oder Megadrive verbracht haben… und sich gerne an diese unbeschwerte Zeit zurückerinnern wollen.
Wir agieren und kommunizieren primär über unsere Facebook Gruppe und sehen uns nicht als Konkurrent zu sudomod und co, sondern agieren nur auf den deutschsprachigen Raum.

Welchen Display soll ich nehmen? Ich habe da etwas von billigen Rückfahrcams gelesen…
Vor einen Jahr war es in der Tat normal, sich einen billigen Rückfahrmonitor aus China zu bestellen und zu hoffen, dass er einfach auf 5V gemoddet werden konnte. Die Bildqualität war nicht berauschend, da es analog und (na-no-na-net) eben nur eine billige Rückfahrcam war: Falsche Farben, verwaschenes Bild, unleserliche Schrift. Aber wir schreiben 2017, es gibt jetzt einen richtig guten HDMI TFT sogar mit einer Soundlösung an Board!
Dieser TFT ist der derzeitige Referenz HDMI TFT bei ZeroBOY und kann jedem nur wärmstens empfohlen werden!

Kann man bei euch ein Komplett-Set kaufen, welches dann nur noch “zusammengeschraubt” werden kann?
Kurz und bündig – NEIN! Wir können nicht die finanziellen Mittel für so ein Set aufbringen, außerdem kann ein ZeroBOY sehr individuell gestaltet werden…
ABER: Es gibt eine Teileliste mit Bezugsquellen!

Ich habe da noch eine andere Frage, bei der ich eine schnelle Antwort erwarten würde…
Hierzu gibt es unsere sehr aktive Facebook Gruppe und auch eine Telegramm Gruppe (Link ist in der FB Gruppe zu finden) – hier wird eigentlich jedem sehr schnell geholfen!

Benötige ich Lüfter/Kühlerlamellen für Zero P?
Da der Zero ähnlich wie die derzeitige Smartphonetechnik arbeitet, ist dies hinfällig. Ein Lüfter ist nicht nötig und die günstigen Kühlelemente auf Amazon und Co. wirken sich eher negativ als positiv aus, da zb oft nur billiges doppelseitiges M3 Klebeband aber kein wärmeleitendes pad verwendet wird = die Wärme wird eher isoliert als abgeleitet. Davon abgesehen regelt die CPU/GPU des Zeros sich ab ca kritischen 85 Grad Celsius automatisch ab und der Prozessor taktet niedriger – im Normalbetrieb wird diese Temperatur nie erreicht.
Ansonsten bietet so eine “Kühlung” keinerlei Geschwindigkeitsvorteil!

Benötige ich unbedingt einen original GameBoy Classic?
Nein, im Grunde reicht ein Gameboy Case und als alternative zur Gameboy Platine ein Gameboy Button PCB (eine Version davon gibts z.B. von Kitsch-Bent aus Amerika – siehe HIER).
Es ist auch ratsam nicht unbedingt einen echten Classic zu recyceln: Es existieren nur noch begrenzte Stückzahlen von diesem Klassiker, die Modifikationen an der Platine sind nicht ohne, erfordern eine ruhige Hand und können. Aber es soll ja Leute geben die die Herausforderung lieben… Wenn Dir etwas Wartezeit aber nichts ausmacht, so

Entstehen irgendwelche Nachteile bzw. fehlende features wenn ich keine Original Gameboy Platine verwende?
Nein. Die GB Platine wird unterhalb des alten Screens geteilt – es wird somit nur die Steuerung/Buttons der Platine verwendet, was aber ein nachgebautes Button PCB Board viel platzsparender, einfacher und billiger lösen kann.

Welchen TFT soll ich nehmen? Muss es unbedingt Composite sein, die Touch-Screens über GPIO sind viel billiger!
Hierzu gibt es einen ausführlichen Artikel, der alles rund um das Thema TFT behandelt.

Wie ist das mit diesen “Bohrschablonen” für die Y & Z Tasten?
Ist die Bohrschablone montiert, kann eine Vorbohrung an die exakte Stelle gemacht werden.
Die Buttons haben einen Abstand von 1.6cm vom Mitte zu Mitte. Ebenso in der “Höhe”. Wenn man also einen Punkt im 45° Winkel mit 1.6 cm Abstand von Button A und B macht sollten diese Punkte nachher auch 1.6cm voneinander entfernt sein. 

Hilfe! Wie kann ich einen 12V Monitor auf 5V umbauen?
Die gute Nachricht: Fast jeder 3.5″ TFT ist auf 5V ausgelegt. Die schlechte: Die meisten billigen Rückfahrkameras sind aber auf 12V gemoddet. Das Umbauen auf 5V gestaltet sich meistens unterschiedlich, aber in dieser Rubrik solltest du fündig werden.
Oder noch besser: Nutze gleich einen ordentlichen, HDMI TFT, der von Haus aus funktioniert und ein unvergleichliche bessres Bild liefert => HDMI TFT

Hat der Zero überhaupt einen Composite Anschluss?
Ja! Der Vollständigkeit halber hier eine Übersicht der Anschlüsse. Der Composite Anschluss besteht also “nur” aus zwei Bohrungen auf der Platine.
Pi-Zero-Features-Graphic-Small

Hat der Zero einen Audio-Ausgang?
Jein. Der Broadcom Chip hat standardmäßig keine Audio-Out Funktionalität (außer über HDMI), aber mit einen kleinen Hack funktionierts. Anleitung dazu gibts hier.

Warum hat der Zero keine GPIO Pins? Keinen “normalen” USB Anschluss? Keinen “echten” HDMI Ausgang?…und und und….
Der große Vorteil des Zeros ist, dass er sehr günstig produziert werden kann, da nur in einem Arbeitsschritt alle benötigten Teile auf die Platine kommen. Ein Raspberry Pi 3 benötigt mehrere Arbeitsschritte (CPU und benötigte Kleinteile, Composite Out Connector, USB Buchsen, LAN Buchsen,…usw) und ist daher auch in der Produktion aufwendiger und teurer.
Beim Zero hat man es einfach gehalten:
Es entfallen nicht nur die GPIO Pins die man leicht nachrüsten kann, auch einen LAN Anschluss, ein Composite Out Modul, HDMI, Audio Out, usw sucht man vergebens bzw. sind in “abgespeckter” Form vorhanden, welche eben in diesen einen Arbeitsschritt untergebracht werden können.

Muss ich einen Teensy Microcontroller wirklich verwenden um die Buttons des Gameboys anzusprechen, oder kann ich sie nicht direkt mit den GPIOS des Zero verbinden?
Ja, man kann die Buttons (vom Gameboy PCB Controller Board) direkt mit der GPIO verbinden. Zwar bietet ein Teensy Microcontroller eine einfachere Art der Programmierung/Modifizierung und ist auch modular aufgebaut, es sollte aber sonst keinerlei Nachteil entstehen. Eine genaue Anleitung dazu findest du hier.

Wie mache ich am besten ein Backup meiner SD-Card – ich möchte nicht nochmal bei null Anfangen.
Windows:
Im Internet ließt man viel über die Backupmöglichkeit des Windiskimagers, diese Methode ist aber nicht zu empfehlen. Warum? Der Win32DiskImager “weiss” eigentlich gar nicht was er da “kopiert”, sprich – er ließt im Normalfall nur die Fat32 (Boot) Partition des Raspberrys ein und “sieht” nicht welche Linux (ext4) Partition sich dahinter verbirgt, was oft in korrupte Datenblöcke und einen unbrauchbaren Image resultiert! Und macht mein ein Backup einer zb. 8 GB Card, kann dieses später auf einmal nicht mehr auf eine 8 GB Card geschrieben werden… und so Späße.
Eine viel saubere Lösung bietet hier die kostenlose Version von Paragon’s “Backup und Recovery” welche ihr hier downloaden könnt. Die Software erkennt alle Partion und macht ein sauberes Image, ein virtuelles Laufwerk, usw…
Linux:
Hier empfiehlt sich das mächte Shell-Tool DD.

Unter Linux und Mac OS X ist es recht einfach mittels dd ein Image seiner SD-Karte zu erstellen. Dabei muss man /dev/sdx durch den Pfad zur SD-Karte ersetzen (bei Mac OS X für gewöhnlich /dev/diskx) und /path/images.img durch den Pfad samt Dateinamen wo das Image gespeichert werden soll.

dd if=/dev/sdx of=/path/images.img bs=1M

Ich bekomme einfach keinen Zero! Werden die bald nachgeliefert?
Es gibt aber einige Seiten die eine Abfrage in Echtzeit machen, Verständigungen verschicken, ja sogar einen Telegram (the better Whatsapp!) BOT gibt es.
Außerdem wird man über die sozialen Netzwerke auch schnell informiert, wenn man denn Gruppen mit Raspberry bezug abboniert hat.

Sind Gameboy ROMS aus dem Internet eigentlich legal?
Es ist erlaubt von Software, die man im Original besitzt (oder nachweisen kann, dass man sie besessen hat) eine Sicherheitskopie zu machen. Da es aber schwer ist an ein Gerät zu kommen, welches die Nintendo Cartriges ausließt und eine Kopie erstellt, ist auch der Download über eine Seite erlaubt.
Ohne jeden Zweifel verboten und auch moralisch nicht vertretbar ist die Verwendung von ROMs, ohne das Originalspiel gekauft zu haben und die Verbreitung von ROMs.
Ausgenommen von diesen Verbot von Download und Verbreitung sind ROMs, die unter einer freien Lizenz bzw. Public Domain stehen.

…aber auf der Nintendo Homepage steht dass egal welche ROM ich downloade und auch wenn ich das Original besitze, nach 24h ist sie illegal und ich mache mich Strafbar!
Das ist der schöne und feine Unterschied: Wir in AT/DE bzw in der EU sehen das anders als die fürs Leben gern verklagenden Amerikaner 😉
Stichwort Urheberrechtsgesetz
“[…]Sofern ROMs nicht vom Rechteinhaber bezogen werden, sind für die Legalität vor allem die Art und die Umstände relevant, unter denen die Kopie entstanden ist. In Deutschland greift § 53 (Vervielfältigungen zum privaten und sonstigen eigenen Gebrauch) des Urheberrechtsgesetzes. [..]”
Quelle Wikipedia

Und wie sieht es rechtlich mit der Verwendung von Emulatoren aus?
Die Verwendung von Emulatoren selbst sind legal. Nintendo hat zwar das Patent auf Gameboy Emulatoren (US-Patent #6672963) – Patentverletzungen betreffen aber nicht Benutzer, sondern Hersteller. In einem Präzidenzfall hat Nintendo gegen eine Emulations-Firma übrigens verloren. Zudem macht dieses Patent die Verwendung von Emulatoren legal: Man kann nichts patentieren, das illegal ist.

Aber läuft das Copyright eines Spieles nicht in ein paar Jahren ab?
Laut US-Recht gillt das Copyright 75 Jahre nach Ausstellung, vielleicht haben also deine Enkel einmal die Ehre in so eine Situation zu kommen 😉
…Fortsetzung folgt
Du hast noch unbeantwortet Fragen?
Wende dich an unsere Facebook-Gruppe oder schicke uns eine Mail
This site uses cookies to offer you a better browsing experience. By browsing this website, you agree to our use of cookies.