ZeroBOY RTFM

INTRO

LEVEL 1

LEVEL 2

LEVEL 3

LEVEL 4

CHEATCODES

Willkommen zu RTFM – “Read The F### Manual”,
auf Deutsch “Sei so lieb und ließ (BITTE) die liebenswürdige Anleitung”

Dies ist die Umfangreichste und detaillierteste “Schritt-für-Schritt” Anleitung zum Bau deines ZeroBOY! Es werden alle relevanten Schritte einsteigerfreundlich beschrieben zusammen mit wichtige Tipps & Tricks von den Profis sowie auch wichtige Hinweise die unbedingt zu beachten sind. Dies ist das zusammengetragene Wissen aus über zwei Jahren ZeroBOY, von der Community – für die Community!
Wir wollen mit dieser “Game Boy Zero Bibel” unseren Dank allen Mitgliedern, Bastlern, Coder, Designer… aussprechen und damit Neulingen und Interessiere einen einfachen Einstieg in die Welt des ZeroBOYs ermöglichen.
RTFM ist in 4 wichtige Hauptschritte/Themen aufgeteilt, und wird stetig erweitert! Wir wünschen dir viel Spass beim Basteln und guten Erfolg, falls noch Fragen offen sind scheue nicht mit uns Kontakt aufzunehmen.

Dein RTFM-Team
(Chris, Christoph, Marco, Paul, Julian und alle involvierten Personen)

Ps.: Diese Anleitung ist zwar kostenlos verfügbar, unterliegt aber den Urheberrecht! Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben www.zeroboy.eu bzw den jeweiligen Authoren vorbehalten.

Erklärung der Icons/Legenden

Nächster Arbeitsschritt

Achtung! Unbedingt beachten!

Profi Tipp – damit gelingt es einfacher!

Die Balken bei größeren/wichtiegn Arbeitsschritten geben sofort eine zusammengefasste Info über den Schwierigkeitsgrad sowie die Dauer bekannt. Somit können Anfänger gegebenenfalls Hilfe holen, falls man sich den nächsten Arbeitsschritt nicht zutraut.

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Arbeitszeit

Kurz

Allgemeine Infos zu den Arbeitsschritten

Was Du in den Anleitungen finden wirst...

  • Einsteigerfreundliche, teils bebilderte “Schritt-für-Schritt” Anleitungen
  • Tipps für den korrekten Umgang mit Werkzeug (Löten,…)
  • Troubleshootings – denn es kann ja einmal etwas nicht funktionieren
  • Empfehlungen der Community für dein erfolgreiches Projekt
  • Ersichtlichkeit des Schwierigkeitsgrades und die Dauer des Arbeitsschrittes
  • Links zu allen Benötigten Teilen rund um den ZeroBOY
  • Detailanleitungen für ZeroBOY Hardware leicht verständlich
  • NO BULLSHIT, JUST REAL SHIT! 😉
    Wir sind nicht darauf aus, dir etwas “anzudrehen” – wir wollen Dir jediglich den Bau erleichtern

(PM)

...und was Du mit Sicherheit nicht finden wirst!

  • Links und Anleitungen zu Raubkopien/ROM und BIOS Downloads
  • Anleitungen für das Emulieren diverser urheberechtlich Geschützer Systeme
  • Alles andere mit dem Du mit dem Gesetz in Konflikt treten könntest

Wir sind eine Bastlercommunity, die die Arbeit von Herstellern, Developpern, Designer… von Spielen und Konsolen respektiert, wertschätzt sowie das Urheberrecht ernst nimmt sowie das geltende Gesetz einhält! Wir ermutigen Niemanden zu illegalen Handlungen, noch tolerieren wir diese!
Wird in einem Schritt zu einem zb. fremden Script verwiesen, ist IMMER ein Verweis auf den jeweiligen Author bzw dessen Zustimmung zur Verwendung vorhanden – nichts ist geklaut oder kopiert (das überlassen wir lieber anderen)
(PM)

Hilfe! Absoluter Neuling! Löten? Dremeln?

Stay cool – das ist eben der Teil in dem man sich neue Fähigkeiten und Skills aneignet, die auch ausserhalb von ZeroBOY mehr als praktisch sind.
Viele haben durch ZeroBOY neue Fähigkeiten erlernt, und Du kannst das auch!
Auf alle diese Punkte wird natürlich ins Detail eingegangen

  • Einfache Lötarbeiten
  • Verkabeln von Komponenten
  • Das Bearbeiten von Teilen mittels Dremelmaschine/Bohrer/…
  • Verkleben bzw fixieren von Teilen
  • Einfache programmiertechnische Arbeiten

Keine Panik wenn du noch nie etwas gelötet oder verkabelt hast!
Viele haben mit ZeroBOY ihren ersten Lötkolben erworben, neue Skills erlernt oder diese perfektioniert. Die Arbeiten in Kombination mit korrekten Werkzeug, den dazugehörigen Sicherheitsmaßnahmen (zb. Augenschutz beim Dremeln) und Anleitungen, gestaltet sich die Sache um einiges leichter! Und wenn mal doch etwas schief läuft, ist dies kein Weltuntergang sondern ein ganz normaler Lernprozess.

Als kleine Vorabinfo steht bei jedem größeren/aufwendigeren Schritt ein Schwierigkeitsgrad wie dieser hier dabei. Somit kann man sich darauf einstellen und ggf Unterstützung zu holen, falls diese benötigt wird.

 

Schwierigkeitsgrad

Mittel

Arbeitszeit

Kurz

(PM)

Rechtliches

Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten. Rechteinhaber ist www.zeroboy.eu, bzw die Ersteller und Mitglieder von RTFM-Team, Namentlich Paul Mangold,……
Es ist nicht erlaubt Texte zu kopieren und anderwärtig zu veröffentlichen, ebenso ist das Hotlinking (verlinken aus zB einem Forum zu einem Bild der Anleitung) da es (unbezahlten) Traffic generiert.
Erlaubt ist das Verlinken der Seiten, eine anderwertige Veröffentlichung bedarf der Zustimmung durch zeroboy.eu – ein nicht folge leisten dieser Regeln kann und wird rechtliche Schritte nach sich ziehen.
Wir sind stolz auf unsere Arbeit sowie die viele Zeit und Energie die darin geflossen ist – es soll eine kostenlose Anlaufstelle und Hilfe sein, keine finanzielle Bereicherung durch uns oder gar Dritte!
Danke!

Danke sagen?

Es gibt viele Wege seine Danksagung oder Anerkennung zu zeigen. Sei es nun ein netter Beitrag mit Verlinkung, eine Empfehlung an Freunde oder via Forum post. Später ist auch eine gebundene Ausgabe angedacht, deren Einnahmen zu 100% in die Weiterentwicklung von Prototypen fließen wird.

Oder etwas für die Kaffeekasse

1. Teile – was, wofür, von wo und wieviel?
Vorbereitung ist alles!

1.1. Benötigte Teile für den Bau und deren Kosten

Es gib zig Variationen und Möglichkeiten einen ZeroBOY zu bauen, hier wollen wir die zwei aktuell gängigsten Möglichkeiten auflisten, wobei die aktuellere Variante (mit HDMI) zu empfehlen ist, da sie auf neuerste Technik (Zero W), digitalen und somit scharfen Display setzt und weniger Komponenten zum Baue benötigt.

Variante A (Variante mit HDMI TFT, Zero W)

Schwierigkeitsgrad

minimal anspruchsvoller wegen genauer Arbeiten am Display

Arbeitszeit

bedeutend kürzer dank weniger Komponenten
ProdukteStk.Preis in EUR*GesamtQuelleAlternativ
Raspberry Zero W (Bluetooh/Wifi Onboard)19,009,00http://amzn.to/2I60Ia2(siehe Zeroboy.eu Menü)
ZeroBOY PCB 2.0 (inkl Micro USB OTG Adapter, Triggerbuttons, JST Akkukabel,…)129,9029,90http://shop.zeroboy.eu
Gameboy Classic Gehäuse inkl. Buttons & Schrauben,…116,9916,99http://amzn.to/2vMOxbu
Gameboy Classic extra X & Y Buttons13,003,00http://amzn.to/2vxU3iW
Gameboy Classic Conductive Pads (2 x für A B & X Y Buttons)25,3010,60http://amzn.to/2uUxNCR
Displayschutz aus Glas (kratzfest, beste Bildqualität,…)16,906,90https://goo.gl/XrVG7W
3.5″ Kedei HDMI Touch Screen (siehe https://goo.gl/6DiAvC)126,8526,85http://amzn.to/2oKIdkD
ZeroBOY Helper #2 HDMI Universal Edition19,909,90http://shop.zeroboy.eu
Bohrschablone für X &Y Button am Gameboy Classic Gehäuse13.503,50http://shop.zeroboy.eu
Audio Amplifier + Lautstärkenregelung18,908,90http://shop.zeroboy.eu
Speaker KP-Serie 92 dB ± 3 dB 8 ? Nennbelastbarkeit: 0.7 W 650 Hz ± 20 %12,002,00http://shop.zeroboy.eu
Datenkabel (Audio, USB Daten,…)119,3019,30http://shop.zeroboy.eu
LiPo (Smartphone) Akku mit 3.7V und mindestens 2 000 mAh oder ähnliches114,9014,90http://amzn.to/2A2U8gLhttp://amzn.to/2iukq1v
Verbindungskabel JST-PHR 2 für Akku (Kabel ist beim PCB 2.0 inkludiert)17,007,00http://amzn.to/2iB1Jv8
Stromkabel (Ladeboard, Powerstrip, Endverbraucher,…)114,9014,90http://amzn.to/2vxiYmB
5V 1A/2A Lademodul für 3.7 V Akkus16,906,90http://shop.zeroboy.euhttp://amzn.to/2j0NjIg
Sandisk Micro SD Class 10 64GB120,0020,00http://amzn.to/2piuXEIhttp://amzn.to/2h5gbLm
SPDT 2 Power Switch10,200,20http://amzn.to/2jkQx5K
Micro USB OTG Adapter (ein OTG Adapter ist beim PCB 2.0 inkludiert)24,999,98http://amzn.to/2jdA8jp
Standard USB A Breakout Board13,993,99http://amzn.to/2h8UOZH
Micro USB Breakout Board14,004,00http://amzn.to/2zl1rm5http://amzn.to/2zmYTDJ
Mini HDMI zu HDMI Adapter17,007,00http://amzn.to/2CLRlO3http://amzn.to/2a4vkZn
Gesamtkosten
235,71EUR

 

Variante B (alternative “alte” Variante mit analog TFT, Zero 1.4)

Schwierigkeitsgrad

mittel wegen einfacheren Arbeiten am Display

Arbeitszeit

aufwendiger wegen zusätzlicher Hardware
ProdukteStk.Preis in EUR*GesamtQuelleAlternativ
Raspberry Zero 1.419,009,00http://amzn.to/2I60Ia2(siehe Zeroboy.eu Menü)
USB DAC Soundkarte17,007,00http://amzn.to/29UVLDG
PCB Controller Board113,0013,00http://shop.zeroboy.eu
ATmega32U4 Ardoino Leonardo Microcontroller18,008,00http://amzn.to/2izgcsw
Gameboy Classic Gehäuse inkl. Buttons & Schrauben,…116,9916,99http://amzn.to/2vMOxbu
Gameboy Classic extra X & Y Buttons13,003,00http://amzn.to/2vxU3iW
Gameboy Classic Conductive Pads (2 x für A B & X Y Buttons)25,3010,60http://amzn.to/2uUxNCR
Displayschutz aus Glas (kratzfest, beste Bildqualität,…)16,906,90http://shop.zeroboy.eu
3.5″ Composite TFT 320 x 240 + Display-Board 5V118,0018,00http://amzn.to/2AjJAtJ
ZeroBOY Helper #119,909,90http://shop.zeroboy.eu
Bohrschablone für X &Y Button am Gameboy Classic Gehäuse13.503,50http://shop.zeroboy.eu
Audio Amplifier + Lautstärkenregelung18,908,90http://shop.zeroboy.eu
Speaker KP-Serie 92 dB ± 3 dB 8 ? Nennbelastbarkeit: 0.7 W 650 Hz ± 20 %12,002,00http://shop.zeroboy.eu
USB Bluetooth 4.0 Stick111,0011,00http://amzn.to/2Ai1fln
USB Wifi Stick114,0014,00http://amzn.to/2AjNa7e
Kleiner USB Hub110,0010,00http://amzn.to/2zvpYFH
Datenkabel (Audio, USB Daten,…)119,3019,30http://shop.zeroboy.eu
LiPo (Smartphone) Akku mit 3.7V und mindestens 2 000 mAh oder ähnliches114,9014,90http://amzn.to/2A2U8gLhttp://amzn.to/2iukq1v
Stromkabel (Ladeboard, Powerstrip, Endverbraucher,…)114,9014,90http://shop.zeroboy.eu
5V 1A/2A Lademodul für 3.7 V Akkus16,906,90http://shop.zeroboy.euhttp://amzn.to/2j0NjIg
Sandisk Micro SD Class 10 64GB120,0020,00http://amzn.to/2piuXEIhttp://amzn.to/2h5gbLm
SPDT 2 Power Switch10,200,20http://amzn.to/2jkQx5K
Micro USB OTG Adapter24,999,98http://amzn.to/2jdA8jp
Standard USB A Breakout Board13,993,99http://amzn.to/2h8UOZH
Micro USB Breakout Board14,904,90http://amzn.to/2zl1rm5http://amzn.to/2zmYTDJ
Gesamtkosten
246,86EUR

 

 

Mache dir am besten selbst ein Bild von der verfügbaren Hardware und entscheide individuell, welche Funktionen du benötigst und welche nicht. Sei Dir damit sicher, dass du ein Einzelstück fertigst welches exakt deinen Bedürfnissen entspricht. Sheldon meinte ja mal “Männer lieben Bluetooth”, trotzdem sollte man das nicht für bare Münze nehmen 😉

(PM)

1.2. Empfohlenes Werkzeug

Auch beim Werkzeug haben wir eine Liste mit Quellen, die einen kleinen Richtwert darstellen soll und auch hier nur eine kleine Vorgabe sein soll.

Werkzeug/MaterialStk.Preis in EURGesamt
Dremelmaschine + Aufsätzer140,0040,00http://amzn.to/2jGNrZu
2K Epox Kleber112,0012,00http://amzn.to/2adXDXQ
Diverses Schleifpapier17,007,00http://amzn.to/29V1n0O
Klebepistole113,0013,00http://amzn.to/2arP64s
Ersa Lötkolben 25W125,0025,00http://amzn.to/2adXYdj
Lötkolbenständer + Schwamm16,006,00http://amzn.to/2aFBfEg
Display Klebeband16,006,00http://amzn.to/2hN6rX1
Lötzinn15,005,00http://amzn.to/2a60eoi
Multimeter110,0010,00https://goo.gl/uulaVg
Schublehre16,006,00http://amzn.to/2jvRmLe
Desoldering Band + Lötzinn entfernen17,997,99http://amzn.to/2jkQ2IE
Schraubenzieher Set15,005,00http://amzn.to/2jvGtsC
Gesamtkosten
142,99EUR

Bitte bei folgenden Werkzeug nicht sparen:
Lötkolben – er entscheidet Maßgeblich (besonders bei Anfängern) über Frust und Freude, Erfolg und aussichtsloses Versagen. Einen großen Bogen sollte um “Baumarktkolben” und Eigenmarken gemacht werden – diese eignen sich maximal für sehr grobe Arbeiten, keinesfalls aber für feine wie sie bei ZeroBOY von Nöten sind. Wichtigster Punkt ist die feine Lötspitze, die gleichmäßig und heiß genug erhitzt werden muss. Es muss nicht gleich eine geregelte Lötstation sein, empfehlenswert wäre ein Markenprodukt mit dünner und tauschbarer Lötspitze (Ersa ist hier Preis/Leistungstechnisch seit Jahren eine gute Wahl). Mir machte Löten lange Zeit keinen Spaß, bis ich in ein ordentliches Gerät (~30EUR) investiert habe und bemerkte, dass es auch einfacher geht und sogar richtig Spass machen kann! 🙂

(PM)

1.3. Und womit fange ich jetzt an?

Idealerweise mit dem Case – wenn Du die Bereiche (LVL 1 – 5) in Reihenfolge durchgehst bist du auf der sicheren Seite – die Abfolge ist also nicht wahllos gewählt! 😉
Wenn Du allerdings schon etwas mehr Erfahrung besitzt, kannst du auch deine eigene auf deinen Workflow abgestimmte Reihenfolge nehmen – manche testen zB lieber zuerst ihre Komponenten und Verkabelung am Steckbrett bevor sie loslegen, was sinn macht da man sofort Hardwarefehler ausschließen kann!

(PM)

2. Auf Nummer sicher:
Wenn es etwas mehr sein darf

2.2. Werkzeuge für Längerfristigen Bastelspass

Generell kann man Kabel auch mit einem Nagelknippser abzwicken, aber sind wir mal ehrlich – nichts ist schlimmer als schlechtes Werkzeug! Deshalb hier ein paar Tipps bei welchen Werkzeugen es Sinn macht, etwas mehr Geld auszugeben.

2.2.1 Seitenschneider

Günstige Seitenschneider sind aber wenigen Euros zu haben, so schneiden (oder „rupfen“) sie dann aber auch.
Bessere Seitenschneider sind gehärtet, haben eine flache Schneide und sind leichtgängig. Diese Zangen sind ab 10€ zu haben z.B. Wiha Z41 6 03 138 oder Knipex 78 03 125.
TIPP: diese Seitenschneider sind für Kupferdrähte bis zu einem Durchmesser 1,4…1,6mm geeignet – Bitte schneidet auch nur genau das mit den Zangen – dann leben sie sehr, sehr lange!
Für das abzwicken von rostige Stahlnägel und Edelstahlseelen sollte man anderes (geeignetes) Werkzeug verwenden!

2.2.2 Lötkolben

Der Lötkolben entscheidet essentiell über die Qualität der Lötstelle. Die Spitze sollte fein genug sein um die kleinen Pins und Drähtchen Eurer Platine Löten zu können, sie muss aber auch dick genug sein, um genügend Wärme von der Lötspitze zur Lötstelle zu transportieren!
Sogn. Microlötnadeln sind für den Heimgebrauch ungeeignet, sie sind viel zu dünn als dass sie Lötstellen mit bedrahteten Bauteilen ausreichend mit Wärme versorgen können.

Eine gute Lötspitze ist keine spitze „Nadel“ sondern  hat eine „Bleistiftform“ mit einem Durchmesser von 1,0 … 1,3 mm (eher ein stumpfer Bleistift) oder ist „meißelförmig“ und circa 1,2…1,5mm breit.

Wer Spaß am Löten hat und auch öfters mal mit Elektronik bastelt, kann über den Kauf einer Lötstation nachdenken. Im Gegensatz zum Lötkolben hat die –station eine Regelung bei welcher auch die Temperatur an die Gegebenheiten angepasst werden kann.
Für die Schnäppchenjäger: Bei ebay stehen immer wieder mal ausrangierte Lötstation aus Industrie und Handwerk zum Verkauf – Profigeräte sind hier die Weller WECP-20 oder deren Nachfolger WS50 / WS80 bzw. die ERSA Analog 60.
Neu sind diese Geräte für die meisten Hobbybastler zu teuer, aber sie halten i.d.R. ein Leben lang und Ersatzlötspitzen sind überall günstig und über Jahre hinweg zu bekommen.

2.2.3 Multimeter
Ich selbst hatte schon sehr viele unterschiedliche Multimeter in meinen Händen – nicht immer waren die billigen auch wirklich schlecht!
Die wichtigsten und unverzichtbaren Grundfunktionen sind das Messen von Spannung, Strom und Widerstand.
Ein gutes Gerät sollte noch zusätzlich einen Durchgangsprüfer mit Pieps-Funktion haben, einen Diodenprüfer und einen Kapazitätsmesser für Kondensatoren besitzen.
Erfahrungsgemäß sind gute (und genaue!) Geräte aber 30€ aufwärts zu bekommen.
Achtet beim Kauf auf die Messkabel – Günstige Ausführungen sind gerne viel zu starr und unflexibel!

2.2.4 Bohrschleifer

Ein Glaubenskrieg! – Vanille oder Schoko!? – Proxxon oder Dremel!?
Beide Marken stehen für robuste und langlebige Geräte. Ich selbst bevorzuge die Micromot-Serie von Proxxon weil diese Geräte etwas schlanker sind und für mich besser in der Hand liegen. Der micromot 230/e benötigt im Gegensatz zum 50/e kein extra Trafo, ist aber etwas größer. Beide haben ein sehr flexibles, schlankes Kabel welches beim Arbeiten nicht sonderlich stört.

Viel wichtiger als das Gerät selbst ist allerdings der Fräser!
Die SuperSets vom Discounter oder die 5€-Boxen aus dem Baumarkt können einem den Spaß (und das Werkstück) ganz schön ordentlich versauen!
Gute Fräser sind aus Hartmetall oder Wolfram-Vanadium-Stahl. Umso besser der Fräser, desto sauberer die Arbeit – und diese Fräser heben ewig – HIER lohnt es sich etwas mehr Geld auszugeben!

2.2.5 Entlötlitze oder Entlötpumpe 

Wer lötet muss auch entlöten, und das geschieht am besten mit dem passenden Material / Werkzeug. Manche bevorzugen die Lötpumpe, andere die Lötsauglitze.
Ich selbst bin der Meinung dass das Auslöten von Bauteilen und reinigen von Leiterbahnenpins es mit Entlötlitze einfacher ist – ist aber Geschmacksache.

Die Entlötpumpe hat den Vorteil, dass sie einmal gekauft keine Kosten mehr verursacht.
Meist mit einer mechanischen Feder ausgestattet hält man die Pumpe direkt an die heiße Lötstelle. Beim Auslösen der Spannfeder erzeugt die Pumpe dann ein Luftzug und „saugt“ das flüssige Lot von der Lötstelle ab. Das abgesaugt Lot kann dann im erkalteten Zustand aus der Pumpe entfernt werden.
Die Entlötlitze hingegen ist wie auch das Lötzinn ein Verbrauchsmaterial. Sie wird zwischen Lötkolben und Lötstelle gehalten und saugt sich dann mit dem Lot der Lötstelle voll. Die Lötstelle wird vom Lot befreit und das Bauteil kann entfernt werden. Der mit Lot vollgesaugte Teil der Entlötlitze kann mit einem Seitenschneider abgezwickt und entsorgt werden.

TIPP: Nach dem Entlöten ist um die Lötstelle herum meist noch viel Flussmittel. Die gelbliche Kruste lässt sich sehr einfach mit einem Wattestäbchen und Spiritus wegrubbeln, Die Lötstelle sieht dann wieder sauber und neu aus.

(CH)

2.3. Auf Nummer sicher: Teile von denen man mehr benötigen könnte

2.3.1 Lötzinn
Auch hier gibt es Unterschiede. Seit einigen Jahren ist bleihaltiges Lötzinn in der EU weitgehendste verboten, im Hobbybereich und mit speziellen Ausnahmen im industriellen Bereich ist es noch erlaubt.
Generell ist es (trotz Erlaubnis für Privatleute) zu empfehlen, auf Lötzinn mit dem giftigen Schwermetall zu verzichten. Besser fährt man mit einem Lot mit Silber- und Kupferanteil.

Zu empfehlen ist sogenannten Röhrenlot welches innen mit Flussmittel (meist Kolophonium oder synthetisches Harz) gefüllt ist. Das Flussmittel sorgt für eine bessere Verteilung den flüssigen Lots beim Löten und eine schnelleren Verbindung zwischen den zu lötenden Teilen – zudem bringt es einen Korrosionsschutz für die Lötstelle mit.
Ich selbst habe zwei unterschiedliche Lote, beide bleifrei mit Silber und Kupferanteil. Für die normalen Aufgaben verwende ich ein Lot mit 0,8mm Dicke, für besonders feine Dinge habe ich noch ein weiteres Lot mit 0,45mm Durchmesser – beide mit Flussmittelfüllung.

2.3.2 Schrumpfschlauch

Gehört in jeden (Männer-)Haushalt. Es gibt unterschiedliche Sets für verschiede Durchmesser oder Farben. Wer gerne mit Elektronik bastelt wird immer wieder in die Situation kommen wo man offene Kabel und Litzen isolieren muss. Gerade bei dünnen Litzen ist Isolierband nur schwer anzubringen und fällt leicht wieder ab. Ein Schrumpfschlauch mit dem richtigen Durchmesser hält hier ewig.
Ihr benötigt kein Sortiment mit unterschiedlichen Farben oder zuschnitten. Besser ist es, Ihr kauft eine Tüte voll „Restschläuche“ (natürlich ungeschrumpft! 😉 ). Das sind dann Reststücke einer großen Rolle die Ihr je nach Bedarf selbst ablängen könnt. Die „Schrumpfrate“ (2:1 – 5:1 ….) ist beim Basteln nicht so wichtig und auch Schläuche mit „Innenkleber“ benötigt Ihr eher nicht.
Empfehlen kann ich 4 unterschiedliche Typen mit 2, 5, 8 und 12mm Durchmesser (ungeschrumpft) – damit hat man ein sehr weites Spektrum an Litzen und Kabel abgedeckt.

(CH)

2.4. Empfehlungen der ZeroBOY Pros

 

“Als Lötkolben kann ich die Ersa-Multitip Reihe nur wärmstens empfehlen. Wer bisher wenig Erfolg im Löten hatte oder ein günstiges Profigerät im Einsteigerbereich sucht, wird mit diesem kleinen Wunderding merken, wieviel Spass das Arbeiten mit dem Kolben eigentlich machen kann!

Dank der durchdachten Bauweise ist die Spitze innerhalb von Sekunden startklar, außerdem gibt es genug Ersatzteile – klare Kaufempfehlung!
https://amzn.to/2GRGaR1″
(Paul)

 

GEDULD
und ZEIT
…viel geht kaputt weil man zu stürmisch ist.
Und: Auf jeden Fall erst eine arbeit beenden bevor man zur nächsten geht.
Zb erst das Gehäuse dann Elektronik usw”
(Marco)

“Überblick verschaffen! Nix ist blöder als wenn man merkt dass ein anderer Schritt vorher sinnvoller gewesen wäre oder man zuviel/zuwenig geschnitten hat und nochmal mit dem Dremel ran muss obwohl viel schon verklebt ist…”
(Julian)

“Die Bilder der Anleitungen angucken und zur Not lieber einmal mehr im Chat / der Facebook Gruppe nachfragen, bevor man etwas falsch macht und das jeweilige Teil dann in den Müll kann.”
(Chris)

“So viele Builds anderer User wie möglich anschauen, um aus Ihren Fehlern zu lernen, zu sehen was möglich ist und um sich zu inspirieren. (Facebookgruppe!)”
(Julio)

“Fragt hier (Anm. in der Facebook-Gruppe), bevor ihr blind bestellt!”
(Daniel)

“Billig ist oft doof.
Vor allen wenn es aus China kommt.
Nicht am Kabel sparen (bitte paasenden Querschnitt kaufen, löst viele Probleme)
Auch wenn die Frage doof klingt, lieber bei Unsicherheiten fragen bevor man was kaputt löten oÄ.
Der Telegramgruppe beitreten
Freunde zum Mitbauen animieren. Dann ist eine helfende Hand euch sicher gewissen
Vorher überlegen welche Sachen man haben möchte und wo man sie platziert
Kabel nicht zu lang aber auch nicht zu kurz machen. Beides ist doof”
Besorgt /Lasst euch Lötzinn geben welches geeignet ist.
Habe am Anfang sehr dicken Lötzinn bekommen und es nie geschafft sauber zu löten.
Fragt wenn ihr euch ein Spannungsmessgerät kauft/leiht/klaut nach ob es für Gleichstrom geeingt ist und es auch Gleichstrom messen kann.
Hatte mir mal eins nur für Wechselspannung ausgeliehen und mich damit fast in den Wahnsinn getrieben (okay war eher der Drucker aber egal ^^)”
(Jonas)

“Richtiges löten üben
Mir hat das hier geholfen,
https://youtu.be/KNWao0JgPwA”
(Christian)

“Ausreichend dicke Kabel zur Stromversorgung benutzen. Wir hatten viele Probleme, die sich auf zu dünne Kabel zurückführen ließen.”
(Paulsen Paul)

“1. Auf jeden Fall alles vorher testen BEVOR man Display, Helper etc. fest verklebt.
2. Vorher planen was man alles verbauen will damit genug Platz ist.
3. Lieber den einen oder anderen Euro mehr in Qualität investieren.
4. Keine billigen USB HUBs verbauen. Die habe ich bis jetzt fast immer zerstört.
5. Keinen “kurzen” einbauen, der zerstört manchmal einiges.
Ich hab mir damit ein Display-Board so geschrottet das dass Bild noch perfekt lief, die eingebaute Soundkarte aber Schrott war. Toll wenn man das erst merkt wenn alles fest verbaut ist. ”
(Mario)

3. Dinge, die es noch zu beachten gibt beim Einkauf, sowie beim Einbau

3.1. Das richtige Kabel für das richtige Einsatzgebiet

Eines Vorweg: Oberste Priorität haben dünne und flexible Kabel!

Da der Bauraum und Platz im Case sehr beschränkt ist, zieht man mit zu dicken Kabel schnell den kürzeren und bekommt im schlimmsten Fall das Case nicht mehr geschlossen!
Wer aber zu dünne Kabel verwendet, läuft Gefahr dass besonders beim Stromleitungen, es zu Problemen mit den Verbrauchern kommen kann bzw. man das Ladeboard “stresst” welches dann um einiges wärmer wird als sonst. Ein guter Richtwert ist zb. der USB 2.0 Standard, dessen Kabel mit 0.20 mm² im Kabeldurchmesser angegeben sind.
Stromkabel sollten sich also in diesem Bereich bewegen (zwischen 0,12 und 0.20 mm²), Datenkabel  oder alles weitere welches nicht mit Strom belastet wird, kann hingegen noch viel kleiner gewählt werden!

Woran erkenne ich, dass meine Kabel zu dünn gewählt sind?

  • Der Verbraucher bzw. das Ladeboard wird nicht nur warm, sondern richtig heiß!
  • Störungen am Endverbraucher (Sound, Display) oder gar ein kompletter Ausfall

Woran erkenne ich, dass meine Kabel zu dick sind?

  • Wenn es im Case keinen Platz mehr findet/sich nicht zurechtbiegen lässt.
  • Ansonsten gibt es “zu dicke” Kabel eigentlich gar nicht! Die Verbraucher danken großzügige Kabel durch geringe Wärmeentwicklung und somit weniger Stromverbrauch.

Was kann im schlimmsten Fall passieren?

Da der ZeroBOY im kleinen 5V Bereich arbeitet, braucht man keine Angst vor Kabelbrand oder ähnlichen haben. Hier sind dünne Kabel kein Problem – arbeitet man aber mit Gerätschaften in höheren Belastungsbereich (mehr Volt/Ampere/Watt), sollte man die Kabel eher großzügig wählen! Besser großzügig als zu klein!

Anbei noch die empfohlenen Leiterquerschnitte von MEAN WELL, einen big-player in Sachen Netzteile.
Diese Kabeldimensionen betreffen aber nicht den ZeroBOY, der mit 1-2A arbeitet.

AWG (Kabeltyp)18161412108
Nennstrom6A6-10A10-15A16-25A25-32A32-40A
Leiterquerschnitt (mm²)0,7511,52,546

3.2. Kritische Komponenten - hier bloß nicht knausern!

Schutzbrille

Unsere Augen sind ein sehr sensibles und wichtiges Organ! Es steht daher außer frage dass man es ausgiebig schützen sollte. Besonders bei Arbeiten mit dem Dremler oder anderen Tätigkeiten, bei denen einem umherfliegende Kleinteile im schlimmsten Fall das Augenlicht kosten könnten, hat der Schutz oberste Priorität. Hier sollte keinesfalls geknausert werden!

Buttons!

Es klingt zwar seltsam, aber nehmen wir mal an ihr habt euren ZeroBOY fast fertig nur um zu merken, dass eure Buttons zu klein/schwammig sund die Aussparungen von A B sowie die Bohrungen viel zu groß sind.
Buttons zb aus billigen Controller-Nachbauten haben einen falschen Durchmesser! Da sind einige mm zu klein mehr als entscheidend über das Gesamtbild sowie dem Handling deines ZeroBOYS!
Um das Ganze zu veranschaulichen, hier ein kleiner Vergleich:

 

Akku

…sei dem Note-Debakel von Samsung eigentlich selbsterklärend! In Level 3 (Strom) wird genauer auf diese wichtige Thematik eingegangen.

3.3. China Import vs EU-Stores

Warum nicht da kaufen, wo es am billigsten ist?

 

Vorteile beim Kauf im Chinashop (Aliexpress und co)

  • Günstigste Preise
  • Mengenrabatte
  • Große Auswahl
  • Glückskekse?

Vorteile beim Kauf im EU Store (von ZeroBOY)

  • Schnelle Lieferung
  • Umtauschrecht/Rücktrittsrecht/Garantie/Rechnung
  • Geprüfte bzw auf das Projekt zugeschnittene Ware
  • Exakte Artikelbeschreibung, kein “Katze-im-Sack” kauf
  • Keine Zollgebühren
  • Unterstützung bzw “Wertschätzung” des Projektes sowie der lokalen Wirtschaft
  • SUPPORT!

3.4. Schutzmaßnahmen für sicheres Arbeiten

Bei Arbeiten mit der Dremel- oder Bohrmaschine:
Augenschutz! Die Gefahr ist groß dass ein heisses Teil euer Auge küst, und im schlimmsten fall ihr schwerwiegende Verletzungen davontragt! Darum NIE ohne Schutz arbeiten, wenn ihr mit diesem Werkzeug hantiert. Das Auge ist ein wichtiges Sinnesorgan, wäre doch irgendwie schade wenn ihr es aufgrund so eines Projektes verliert?

© Copyright 2018 – Alle Inhalte, insbesondere Texte, Fotografien und Grafiken sind urheberrechtlich geschützt.
Alle Rechte, einschließlich der Vervielfältigung, Veröffentlichung, Bearbeitung und Übersetzung, bleiben vorbehalten, www.zeroboy.eu
© Copyright 2018 – All content, especially texts, photographs and graphics are protected by copyright.
All rights, including duplication, publication, editing and translation, remain reserved,www.zeroboy.eu
X